Kesslerstadel 2. Bauphase "Sauwohl"

Sanierung des denkmalgeschützten „Kesslerstadels“ in Matrei i. Osttirol.

 

In der zweiten Bauphase 2020 wurde der alte „Saustall“ im Untergeschoß zu einem luxuriösen Apartment für zwei Personen umgestaltet. Die teilweise recht dunklen Räume sind zum wunderbar gepflegten Gemüsegarten der Fam. Brugger ausgerichtet und idyllisch gelegen.

Anders als im Dachboden wurde hier auf weiß geölte Fichtenholzflächen zurückgegriffen um den kellerartigen Raum hell zu halten. Die zurückhaltenden weiß-beige-braun Tönen bei Türen, Möbel und Wände, alle vom Tischler, lassen Platz für originelle Stoffe und kleine antike Elemente aus dem Hausbestand. Wie beim Bergsteigerlager wurde auch hier eine Wohnraumlüftung eingebaut und großer Wert auf gute Beleuchtung gelegt.

 

In den nächsten Jahren sollen auch andere Bereiche wie Gewölbekeller, Altes Backhaus oder frei werdende Veranstaltungsbereiche umgestaltet werden. Alles immer hintergründig und nachhaltig.

 

 

Fotos: Miriam Raneburger

 

 

Kesslerstadel 1. Bauphase "Ferienwohnung als Bergsteigerlager"

×